Mein Sommer am Barumer See
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Barumer See
   Gopop
   conscript.de


http://myblog.de/seetagebuch

Gratis bloggen bei
myblog.de





31. Juli

Es ist mal wieder freundlich heute Morgen und der See ruft mit aller Macht.
Für mich liegt er ganz einsam da, keine anderen Badegäste haben sich eingefunden. Vermutlich sind sie noch verschreckt vom neuerlichen Frühherbsteinbruch und trauen sich nicht.
Bei über 30° C Außentemperatur in der vergangenen Woche konnte man schon beim Schwimmen spüren, wie die Wärme in die Tiefe kroch und den See in Windeseile lauwarm aufgeheizt hatte. Heute ist es wieder deutlich kälter. Doch der Tag schenkt uns ein wenig Sonne, die in einer breiten Bahn aus Gold ihr lautloses Bad im See nimmt.
Die Wasservögel ziehen ihre Bahnen, hier und da mit ihren schon ziemlich groß gewordenen Jungen. Überhaupt keine Scheu vor Menschen zeigen die Haubentaucher. Kurz vor mir tauchen sie plötzlich auf: Vater und Sohn - ich halte sie dafür,  obwohl ich ihr Geschlecht nicht beurteilen kann - und ziehen stolz ihres Weges, ohne sich auch nur im Mindesten von mir beirren zu lassen. Der Kleine ist ein Echo seines Vaters in allen Bewegungen. Dreht der Ältere den Kopf, folgt der Jüngere, beginnt ersterer mit der Gefiederpflege, folgt der Nachwuchs und steckt ebenfalls den Schnabel unter die Flügel und zupft und glättet. Schaut das Elterntier wieder, dreht das Junge den Kopf in dieselbe Richtung. Hin und wieder höre ich leise Laute. Aber die kann ich keinem von ihnen zuordnen.
So ziehen sie auf zwei parallelen Bahnen weiter, entfernen sich von mir. Ich schaue ihnen eine Weile zu, bevor ich das Wasser verlasse. Beim Abtrocknen sehe ich noch, wie der Vater abtaucht, der Kleine mit minimaler Verzögerung hinterher. Etliche Meter weiter tauchen beide wieder auf, erneut erst Vater, dann Sohn, im gleichen Abstand zueinander, wie sie vorher geschwommen sind. Wie schaffen sie das? Wir Menschen sehen unter Wasser  selbst mit Taucherbrille im See kaum etwas, doch das Vogelkind hält engsten Kontakt zum Elternteil.

31.7.12 22:14
 
Letzte Einträge: 25. April 2013, 5. Juni 2013, 5. Juni 2013


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung