Mein Sommer am Barumer See
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Barumer See
   Gopop
   conscript.de


http://myblog.de/seetagebuch

Gratis bloggen bei
myblog.de





25. Juli

Die Ferienzeit und das schöne Wetter nehmen meinen Badeausflügen zunehmend die Privatheit. Nachmittags spüre ich das besonders. Der See wird zum Freibad, der Strand ist voll, selbst die Dorfbucht wird zur Seebasis vor allem von Jugendlichen aus dem Dorf. Keine Privatheit, kein Rückzug, keine Stille - oder doch? Wenn man weit genug schwimmt, kann man all das hinter sich lassen. Gestern war ich allerdings mit meinen Mädchen schwimmen, einmal zum Strand, ein bisschen in der Sonne aalen und wieder zurück. Man trifft Bekannte, klönt ein bisschen. Gesellschaftsleben am Wasser.
Heute Morgen ist es ruhiger, aber als ich komme, schwimmen schon zwei Köpfe auf dem Wasser und arbeiten sich durch das Nass auf meine Seeseite zu. Gesellschaft ist nachmittags, morgens ist Ruhe und Alleinsein. Ich steuere auf die Seerosenbucht zu und bin dankbar für den eingeschränkten menschlichen Blickwinkel, der es ermöglicht Dinge, die ich nicht sehe, auszublenden. Die Ohren können das nicht: Die Schafe machen heute Morgen ziemlichen Radau. Es blökt über das Wasser. Aber das stört nicht. Tief durchatmen und wieder zurück. Die beiden Köpfe sind nun tatsächlich verschwunden. Als ich aus dem Wasser steige tönt vom gegenüberliegenden Ufer eine Glocke. Eine am DLRG-Haus campende Kindergruppe wird zum Frühstück gerufen. Zeit für mich zu gehen.

25.7.12 09:23
 
Letzte Einträge: 25. April 2013, 5. Juni 2013, 5. Juni 2013


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung